Absage des Nikolausschiessen

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung haben wir uns entschlossen auch in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaft / Nikolausschiessen abzusagen.

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und hoffen Euch alle im nächsten Jahr, hoffentlich wieder mit Schützenfest, gesund wiederzusehen.

Kultour 1. und 2. Zug DER VERHEIRATETEn

Fahrradtour am 04.09.21

Bei noch frischen Temperaturen trafen wir uns um 14Uhr am Adenauerplatz. Es hatten sich 33 Teilnehmer mit ihren Fahrrädern eingefunden, alle hoch erfreut, dass endlich nach zwei Jahren wieder eine Veranstaltung stattfinden durfte, auch wenn hierbei die Covid-Vorschriften eingehalten werden mussten. Die amtierende Majestät, Günter Peschges, musste seine Teilnahmezusage leider kurzfristig wieder rückgängig  machen. Nach kurzer Begrüßung fuhren wir dann los – zunächst über die „Sauerlandlinie“ am „Drüpter Meer“ vorbei, an Felder und Wiesen entlang in Richtung B 57, die dann kurz vor Ossenberg überquert wurde. Dann ging es über den großen Deich Richtung Rheinberg.

Zur Regenerierung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit der Teilnehmer wurde beim ersten Stopp am Deich kurz vor Ossenberg  Gerstensaft gereicht. Unser ehemaliger Vereinswirt Reinhard Nepicks wartete schon auf uns mit einer gekühlten Charge, als wir dort ankamen. Es zeigte sich, dass er nichts verlernt hat. Spendiert wurde die Getränkerunde von Udo Winschuh, beiden nochmals herzlichen Dank dafür!

Als es dann über den Deich Richtung Rheinberg weiter ging kam auch die Sonne hinter den Wolken hervor und es wurde ein herrlicher Tag – Weiterhin im gemächlichen Tempo durchquerten wir Rheinberg und kamen zur „Reichel-Siedlung“. Damit die Kultur nicht zu kurz kam,  bestaunten wir dort die vor kurzem erstellten Kunstwerke: ein internationales Künstlerteam hatte nach Themenvorgaben in einer großen Kunstaktion sechs Hochhauswände gestaltet, zusammengefasst unter Heimatverständnis und Kunst, was ja auch zu den Werten unseres Vereins passt, dazu gehört das Leben im Alltag, welches dort dargestellt ist. Diese Gemälde führen zu einer Aufwertung der immer noch verrufenen „Reichel-Siedlung“. Geplant und organisiert wurde diese Aktion durch zwei Rheinberger Brüder. Infos dazu gibt es im Netz und in der Presse unter dem Stichwort Kunst in der Reichel-Siedlung – Es lohnt sich diese beeindruckende Gestaltung einmal persönlich vor Ort anzuschauen!

Weiter über Annaberg und dem Messegelände fuhren wir über den Heidecker Weg am Verkehrsübungsplatz in Millingen vorbei und kamen dann durch Millingen-City, wo wir herzlichst empfangen wurden: für uns wurden extra Fahnen und Wimpel aufgestellt, wie bei unserem Pfingstfest, nur in weiss und blau. Dann war es wieder Zeit für eine Pause: Diese verbrachten wir in Millingen mit der obligatorischen Zugführerrunde in herrlicher Atmosphäre im Garten von Uwe Beckers, der uns dort freundlicherweise Asyl gewährte – vielen Dank dem Hausherrn dafür.

Nach erfolgter erneuter Regenerierung  ging es weiter in die Heimat, wo wir gegen 18 Uhr nach knapp 30 Kilometern ohne Verluste, alle gesund und munter, an der „Burgschänke“ ankamen. Auf der Terrasse des Biergartens gab es dann ein Abendessen und bei so manchem Bier wurden noch lange gesellige Gespräche geführt, es gab ja reichlich Nachholbedarf.

Wir danken allen die an der diesjährigen Kultour teilgenommen haben und freuen uns schon auf die Kultour 2022

Die Zugführer des 1.  und  2. Zuges

Fotos

Wenn Ihr die Webside weiter nach unten scrollt gibt es noch die Bereichte von den bisherigen Kultouren!

EHRUNGEN

Auf der Jahreshauptversammlung am 27.08.2021 wurden folgende Ehrungen vorgenommen:

Vereinsnadel Bronze:

Simon Baumgärtner, Phillip Hilgert, Sebastian Müller, Andre Nehring, Lukas Schellen

Vereinsnadel Silber:

Marcel Braun, Heiko Denesch, Ulrich Drescher, Jörg Fries, Karl Hoffmann. Björn Kreutzfeld, Kai Lehnen, Linus Leiting, Ralf Neufert, Ralf Palzer, Daniel Tönnis, Robert Tönnis, Albert Üffing, Helmut van Vorst, Manfred Würfels

Vereinsnadel Gold:

Dr. Cornelius Anker, Karl-Heinz Bünker, Josef Denesch, Fritz Hoffmann, Viktor Illenseer, Ulrich Jansen, Andreas Janßen, Richard Kühling, Winfried Radke, Bernhard Rotschen, Rolf Seidscheck, S.D. Fürst Christian zu Bentheim und Steinfurt, Michael Steffans, Hermann Terboven, Johannes Terboven

Ehrenmitglied

50 Jahre:

Manfred Hornbach, Friedhelm Kiwitt, Friedhelm Leiting, Peter Nehring, Hans-Dieter Ringler, Bernhard Rotschen, Kurt Verhülsdonk

60 Jahre:

Walter Bongers, Gerd Redger

70 Jahre (bereits Pfingsten vorgenommen):

Heinrich Kösters, Theo Köster, Helmut Janßen

Des weiteren wurde den Jubiläumskönigen der Vereinsbembel überreicht:

1995-2020 Patrick Moczynski

1996-2021 Kurt Verhülsdonk

1971-2021 Wilhelm Aldenhoff

Ehrungen-2021

Aufräumarbeiten

Aufräumen am Schmuhlsberg für das Zugvergleichschießen

Unter dem Motto „Ohne Schweiß – kein Preis(schießen)“ sind am vergangenen Samstag, 31.07.2021 einige Unentwegte dem Aufruf des Vorstands gefolgt, unsere Schießschlucht herzurichten für das Preisschießen der Züge am Samstag, 07.08.2021. Zugführer des 1. und 2. Zuges sowie Mitglieder des amtierenden Thrones gingen an´s Werk:  ausgerüstet mit Säge, Beil, Schüppen, Harken und Rechen wurde das seit dem Schützenfest 2019 überwiegend verwaiste Gelände auf Hochglanz poliert. Die beigefügten Bilder zeugen von der erfolgreichen Arbeit in unwegsamem Gelände.

Mit einem königlichen Getränk nebst flüssigem Obst endete der Arbeitseinsatz kurz vor Einbruch der Dämmerung – die Spiele können bzw. das Schießen kann beginnen. 😊

Kranzniederlegung

In Gedenken an die verstorbenen Mitglieder unseres Vereins haben unser Präsident Florian Lenzen, der Geschäftsführer Rolf Bockstegers und unsere amtierende Majestät Günter Peschges am Pfingstsamstag einen Kranz am Ehrenmal niedergelegt.

PFingsttüten

In den letzten Tagen hat die Verteilung/Versendung der Pfingsttüten an alle Vereinsmitglieder stattgefunden.

Wir bedanken uns hierzu insbesondere bei  der Heinrich Ridder GmbH, der Sparkasse am Niederrhein und der Volksbank Niederrhein für großzügigen Spenden. Ohne diese Spenden wäre eine Pfingsttüte mit diesem Inhalt nicht möglich. Ein weiterer Dank gilt den Verteilern und insbesondere Rolf und Petra Bockstegers, die die knapp 500 Pfingsttüten zuhause gepackt haben.

Sollte ein Mitglied bisher keine Pfingsttüte erhalten haben, bitte kurz unter 1680@jsv1680.de melden.

Ostern 2021

Liebe Schützen,

hier ein Nachtrag zum Schreiben „Ostern 2021“:

Leider macht uns selbst bei so einer kleinen Aktion die Corona Pandemie eine Strich durch die Rechnung. Die Ostersäckchen mit einem kleinen Ostergruß werden nicht wie geplant von den Zugführern bei Netto verteilt. Um trotzdem möglichst viele Mitglieder zu erreichen werden wir ab dem kommenden Wochenende zumindest die Mitglieder mit der PLZ 46519 zu Hause aufsuchen und den Ostergruß kontaktlos vor die Türe stellen.
Wir hoffen das möglichst alle Adressänderungen bei uns angezeigt wurden, damit wir möglichst auch alle erreichen. Falls ihr mittlerweile andere Andressen habt oder jemanden kennt bei dem sich die Adresse geändert hat könnt ihr das ganze noch bis morgen Abend, 25.03.2021, per Mail an 1680@jsv1680.de senden.

Auch in dieser schwierigen Zeit wünschen wir euch ein frohes Osterfest und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Bleibt gesund !

Der Vorstand